Villa Quistorp

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Villa Quistorp; Februar 2009
Zweite Villa in der Hegelallee 5; Februar 2011

Die Villa Quistorp in der Innenstadt von Potsdam befindet sich in der Hegelallee 1, Ecke Friedrich-Ebert-Straße. Die Turmvilla wurde auch als Villa Friedrichs bezeichnet. Erbaut wurde sie in den Jahren 1872/73 im Auftrag des Kaufmanns und Bankier Heinrich Quistorp vom Hofbau- und Hofmaurermeister Friedrich Ernst Petzholtz.

Heinrich August Julius Quistorps wirtschaftlicher Aufstieg und Fall ist eng mit Gründerzeit und Gründerkrise verbunden. Im Zuge seines dem Börsencrash folgenden Konkurses am 15.10.1873 verliert er alle seine Unternehmen und schließlich auch die Villa Quistorp.

1940 werden die jüdischen Eigentümer, die das Haus 1892 erworben haben, vom NS-Regime enteignet.

Hier residierte zu DDR-Zeiten der Kommandeur der Potsdamer Truppen der Sowjetarmee. Später zog ein Kindergarten ein.


Eine weitere Villa der Familie Quistorp steht in der Hegelallee 5. Auch dieses Haus wurde durch Friedrich Ernst Petzholtz errichtet. Die Bauzeit dauerte von 1873–1879.

Quellen