Villa von Dechend

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die Villa in Jahr 2017

In der Robert-Koch-Straße 3 in Babelsberg befindet sich die Villa von Dechend. Der denkmalgeschützte Bau wurde um 1906 vermutlich für den Schriftsteller Julius Rittershaus errichtet, der Herausgeber des Frankfurter Journals war und sich als erster Interviewer von Otto von Bismarck nach dessen Entlassung einen Namen machte.

2008 zog Ida von Dechend, die Gattin des Patentamtmitglieds Friedrich von Dechend, ein. Sie zog 1912 in die Virchowstraße 27, der Villa Saltzmann, um. Bis zum Zweiten Weltkrieg erfolgten noch zahlreiche Eigentümerwechsel, zuletzt genannt wird Willy Goldbeck, Generaldirektor eines Bergbaubetriebs in Thale, der die Villa zu gleichen Teilen seiner Tochter und seiner Sekretärin vererbte.

Nach dem Krieg wurde die Villa vermutlich als sowjetische Kommandantur genutzt.

Quellen