Wetzlarer Straße

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Wetzlarer Straße befindet sich im Potsdamer Stadtteil Babelsberg. Sie beginnt an der Kreuzung Großbeerenstraße und August-Bebel-Straße, verläuft zum größten Teil parallel zur Eisenbahn-Trasse zwischen Bahnhof Medienstadt und Bahnhof Rehbrücke und endet als Auffahrt zur Nuthe-Schnellstraße. In ursprünglicher Form als Weg geht es jedoch weiter nach Süden, sogar über die Nuthe hinaus.

Die Straße führt dabei an dem Süßwaren-Hersteller Katjes und am Straßenbahn-Depot der ViP vorbei.

Geschichte

Die Wetzlarer Straße wurde 1879 als paralleler Weg zur so genannten Wetzlarer Bahn (Eisenbahnstrecke Berlin - Blankenheim angelegt. Zur Straße ausgebaut erhielt sie später den Namen des Industriellen und Lokomotivbauers August Borsig (1804-1854). Damit nahm man den Bezug auf die benachbarte Lokomotivfabrik von Orenstein & Koppel. Im Jahr 1950 bekam sie ihren heutigen Namen.

Nach der Wende wurde die Wetzlarer Straße durch die Umwandlung des ehemaligen Betriebsgeländes auf das jetzige Gewerbegebiet ausgedehnt. Alle Betriebswege und -straßen erhielten den Namen Wetzlar. Dies erschwert natürlich jede Zuordnung.

Quellen