Bürgershof

Aus PotsdamWiki

Version vom 23. November 2018, 16:43 Uhr von Der Nowaweser (Diskussion | Beiträge) (Bild entfernt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | ?Nachstjüngere Version (Unterschied)

Die Straßenseite vom Bürgershof, Juli 2012

Der Bürgershof befindet sich im Potsdamer Stadtteil Klein Glienicke, in der Waldmüllerstraße 4 – am Teltowkanal, gegenüber dem Park Babelsberg. Das Gartenlokal zählte um 1900 zu den größten in Europa.

Geschichte

Der Bürgershof wurde im Jahr 1866, nach Plänen des Architekten August Ernst Petzholtz, errichtet.

Um 1900 zählte das Gartenlokal Bürgershof zu den größten in Europa. An Wochenenden haben hier bis zu 100 Kellner gearbeitet.

Die Gaststätte wurde im Zweiten Weltkrieg beschädigt und im Jahr 1971, wegen ihrer Lage im späteren Sperrgebiet der Berliner Mauer, abgerissen. Der Biergarten-Pavillon hat die DDR-Zeit als Wohngebietsgaststätte überstanden. Nach der Wende wurde das Grundstück vom Alteigentümer zurück gekauft, restauriert und die Gaststätte neu eröffnet.

Weitere Details

Zu Weihnachten treffen sich hier die ehemaligen Bewohner der Insel Klein Glienicke.

Weitere Bilder

Weblinks

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von PotsdamWiki. Durch die Nutzung von PotsdamWiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.