Neue Heimat

Aus PotsdamWiki

Version vom 9. Juni 2019, 08:12 Uhr von Der Nowaweser (Diskussion | Beiträge) (Bild eingearbeitet)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | ?Nachstjüngere Version (Unterschied)

Schlaatzstr. 18-21 im Jahr 2016

Die „Neue Heimat Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgesllschaft der Deutschen Arbeitsfront“ baute 1939 im Bereich Schlaatzstraße und Kurze Straße eine Siedlung mit kleinen Arbeiterwohnungen. Die Wohnungen entstanden in dem u-förmigen Gebäudekomplex. Zu dieser Zeit herrschte besonders in Babelsberg große Wohnungsnot. Die Kriegsproduktion erforderte den Zuzug vieler Arbeiter. Bedingung für die Bauten war, dass die Produktionsstätten ohne öffentliche Verkehrsmittel zu erreichen sein mussten. Die Erreichbarkeit musste im Drei-Schicht-Rhythmus unter Wahrung der Verdunkelung möglich sein.

Quellen

  • „Neuendorf-Nowawes-Babelsberg – Stationen eines Stadtteils“ – Geiger-Verlag, Horb am Neckar, 2000; ISBN 3-89570-653-1
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von PotsdamWiki. Durch die Nutzung von PotsdamWiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.