Wissenschafts- und Restaurierungszentrums der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Aus PotsdamWiki

Version vom 24. Oktober 2020, 22:48 Uhr von Joachim Stiller (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | ?Nachstjüngere Version (Unterschied)

Das Wissenschafts- und Restaurierungszentrums der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (kurz WIZ) befindet sich in der Brandenburger Vorstadt von Potsdam, in der Zimmerstraße 10. Nach Umbau und Sanierung des Gebäudes des ehemaligen Gesellschaftshauses „Zum Alten Fritz“, in dem sich einst auch das Hans-Otto-Theater befand, und dem Neubau von fünf weiteren Häusern zogen mehrere Einrichtungen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg aus dem Neuen Palais, anderen Schlössern und weiteren Gebäuden in das neu gegründete Zentrum.

Auf 10.000 Quadratmetern wurden neben verschiedenen Büros der Stiftung die Gemälde- und Rahmenrestaurierung, mehrere Werkstätten für Fotos, Textilien, Archtitektur- und Wandfassungen, Papiere sowie ein naturwissentschaftliches Labor. Darüberhinaus gibt es ein Dokumentations- und Informationszentrum, das Archiv der Königlichen Porzellan-Manufaktur (KPM) und die Graphische Sammlung der Stiftung. Die Baukosten für den Komplex betrugen über 31 Millionen Euro.

Quellen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von PotsdamWiki. Durch die Nutzung von PotsdamWiki erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.