Brunnen-Viertel

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Brunnen-Viertel entsteht südlich des Potsdamer Stadtteils Waldstadt I, zwischen der Heinrich-Mann-Allee, der Erich-Weinert-Straße und dem Weg westlich der Wetzlarer Bahn. Auf diesem Gelände stand bis zum Jahr 2015 das Plattenwerk, welches zu DDR-Zeiten Betonplatten hauptsächlich für den Wohnungsbau produzierte. Wegen der geographischen Lage wird das Viertel auch als Waldstadt III bezeichnet, auch wenn es nie die Größe der beiden anderen Stadtviertel erreichen kann. Es wird einen zentralen Platz geben, in dessem Grün sich der namengebende Brunnen befinden wird. Alle Wohnhäuser werden mit Tiefgaragen versehen.

Die ersten der etwa 370 geplanten Wohnungen sollen Anfang 2018 übergeben werden.

Südwestlichlich des Sportplatzes des FV Turbine Potsdam 55 e.V. hat sich dort ein weiterer Sportverein niedergelassen: der Potsdamer Tennisclub Rot-Weiss.

Quellen