Die Sage vom Teufelssee I

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Der Teufelssee im April 2005

Am Fuße des Großen Ravensberges soll einst eine Stätte der Teufelsanbetung gewesen sein. Das slawische Volk der Wenden hätte hier, wo heute der Teufelssee ist, ursprünglich ihre heidnischen Götzen verehrt. Auch nach der Christianisierung des Landstrichs soll dieses Ritual noch heimlich abgehalten worden sein. Der Teufel soll nun das wendische Götzenbild entfernt und es durch sein eigenes Abbild ersetzt haben. Die Wenden bemerkten den Betrug nicht, da sie nur nachts ihre heimlichen Rituale veranstalteten. Daher beteten sie nun den Teufel an.