Mechanische Jute- und Hanfweberei

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Der ehemalige Standort der Weberei, im Jahr 2009

Die Mechanische Jute- und Hanfweberei von Louis Nathan hatte ihren Sitz in Nowawes, dem heutigen Potsdamer Stadtteil Babelsberg, in der Straße Alt Nowawes, direkt neben der Teppichfabrik Karl Hozák. Seit 2014 steht auf dem Gelände ein Gebäude des Oberlinhauses.

Geschichte

Die Weberei, um 1920

Die Weberei wurde von Louis Nathan im Jahr 1866 in der Wilhelmstraße, (später Alt Nowawes), direkt neben der Teppichfabrik Karl Hozák gegründet. Hier wurden hauptsächlich so genannte Rupfen produziert. Dieser Stoff besteht aus Hanf und Jute und wurde vor allem als Wandbespannung genutzt. Diese wurden unter anderem an die königlichen Schlösser und Gärten von Potsdam geliefert. Außerdem wurden Gurte hergestellt und es existierte eine eigene Färberei für Jute- und Hanfwaren.

Seit 2011 steht auf dem Gelände der Fabrik der Neubau der Oberlinschule, die zum Komplex des Oberlinhauses gehört.


Quellen