Marstall im Park Babelsberg

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Marstall im Park Babelsberg steht oberhalb des Kleinen Schlosses im Park Babelsberg.

Der schlicht verzierte, zweigeschossige Putzbau wurde 1834-1839 von dem Persius-Mitarbeiter Eduard Gebhardt erbaut. Um das Jahr 1861 erfolgten leichte Bauveränderungen und eine Vergrößerung des Gebäudes. Es entstand die heutige Hufeisenform. Das Haus diente zur Unterbringung der königlichen Pferde und Kutschen. Im Obergeschoss gab es eine Wohnung für den Hofmarschall des späteren Kaisers Wilhelm II. sowie Unterkünfte für Kutscher und Dienstpersonal.

Quelle