Orangerie vom Park Sanssouci

Aus PotsdamWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Das Orangerieschloß, im Herbst 2010

Die Orangerie vom Park Sanssouci, auch kurz Orangerie, Orangerieschloß oder Neue Orangerie genannt, befindet sich am Nordrand vom Park Sanssouci, in der Straße „An der Orangerie“, Haus 1 – nahe dem Botanischen Garten und dem Drachenhaus.

In dem weitläufigen Gebäude sind Hallen, die bis heute der Überwinterung der exotischen Kübelpflanzen des Parks Sanssouci dienen. Ferner gibt es einen Gemäldesaal, Gästewohnungen und Zimmer für die Dienerschaft. Ein Teil der Wohnräume steht Besuchern zur Besichtigung offen.

Das Gebäude wurde im Auftrag von König Friedrich Wilhelm IV. von 1851 bis 1864 nach Vorlagen italienischer Renaissance-Villen errichtet. Die Entwürfe lieferten die Architekten Friedrich August Stüler und Ludwig Ferdinand Hesse.

Die Orangerie steht seit 1990 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO.

Weitere Bilder

Weblinks

Quellen

  • Orangerie – Seite bei der Potsdamer Schlössernacht; Stand: 9. Dezember 2010